Photovoltaik Versicherung
www.solarenergie-sonnenenergie.com
Solarenergie
Solarenergie
Photovoltaik    Rechner
Solar Technologie
Solar Systeme
Solaranlagen
Solarmodule
Photosynthese
Photovoltaik
Versicherung
Solarhybridkollektor
Geschichte
Solarzellen
Solarspeicher
Solarwechselrichter
Energiegewinnung
Förderung
Netzeinspeisung
Solarthermie
Warmwasser
Vorteile-Nachteile
Kosten
Nebenkosten
Kreislauf
Montage
Solarkraftwerke
Solaranlagen    kaufen
Strom
Solarstrom
Stromerzeugung
   Zusammensetzung
Stromverbrauchs-
   Rechner


Photovoltaik Versicherung

Photovoltaik Finanzierung Verschiedene Störfaktoren können die Funktion der Photovoltaikanlage beeinflussen und Sie so auch in finanzielle Schwierigkeiten bringen, da ein Teil der Einspeisevergütung ja meist auch der Bedienung von Krediten dient. Deshalb kann es für Sie durchaus sinnvoll sein über eine Photovoltaik Versicherung die zumindest die relevanten Risiken absichert nachzudenken.

Relevanten Risiken für Photovoltaikanlagen

Bei einer Photovoltaik Versicherung bietet sich eine Allgefahrenversicherung an, bei der alle Gefahren abgesichert sind, die nicht explizit per Vertrag ausgeschlossen werden.

Um rundum abgesichert zu sein sollten Sie bei Abschluss einer Photovoltaik Versicherung darauf achten, dass neben dem Neuwert auch die Kosten für Reparatur, Demontage und Montage mit versichert werden.
Außerdem sollten Sie auch den Vertragsausfall mit versichern, da die Reparatur unter Umständen auch eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt und Sie in der Zeit keine Erträge erzielen.

Versicherungs-Risikoeinstufung für Solaranlagen

Die Risikoeinstufung einer Solaranlage und damit die Höhe der Versicherungsprämie ist von verschiedene Faktoren abhängig die die versicherten Risiken erhöhen.
Beeinflussen können Sie die Versicherungsprämie indem sie diese Risiken mindern und die Anlage zum, Beispiel auf einem Gebäude mit massiven Außenwänden installieren, indem weder Stroh noch Heu gelagert werden.

Eine Solaranlage auf abgelegenen Gebäuden, an Fassaden oder die sogenannten nachgeführten Anlagen tragen ein höheres Versicherungsrisiko als Anlagen in Wohngebieten auf Schrägdächern die gegen Blitzschlag geschützt und per Ertragsüberwachung kontrolliert werden.
Ähnlich wie beim KFZ können Sie die Versicherungsprämie durch eine Selbstbeteiligung senken.

Wenn Ihre Photovoltaikanlage nicht bereits in Ihrer Betriebshaftpflicht mitversichert ist, dann sollten Sie über eine zusätzliche Betreiberhaftpflicht nachdenken, die Sie gegen Personen- und Sachschäden versichert, die durch Ihre Anlage verursacht werden können.
Durch Unwetter und Montagefehler können sich einzelne Solarmodule der Anlage lösen und Personen verletzen oder Gegenstände beschädigen. Es könnte zu teuren Schäden im Stromnetz kommen oder bei der Reparatur können Handwerker zu Schaden kommen.

In jedem Fall sollten Sie die Tarife der verschiedenen Photovoltaik Versicherungen sorgfältig prüfen und vor Abschluss eine Kosten-Nutzen Rechnung aufstellen.